Handelskammer Bozen
Arbeiten und leben in Südtirol

Arbeiten und leben in Südtirol

Unser Jahresthema
Datum:  März 2024

Viele Unternehmen in Südtirol beklagen einen Arbeits- und Fachkräftemangel. Mit einer Reihe von gezielten Maßnahmen unterstützt die Handelskammer Bozen in Zusammenarbeit mit der Landesverwaltung und den Südtiroler Wirtschaftsverbänden die heimischen Unternehmen, ihre Mitarbeitenden zu halten und neue zu gewinnen. Jahresthema der Handelskammer ist „Arbeiten und leben in Südtirol“.

Der Arbeitskräftemangel hemmt die Entwicklungs- und Wachstumsmöglichkeiten vieler Betriebe. Sie sind mehr denn je gefordert, sich als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren und ihr Recruiting neu auszurichten. Entsprechend gilt es, die Mitarbeiterbindung zu einer zentralen Führungsaufgabe zu machen, denn der Erfolg hängt letztlich von den Menschen ab, die in einem Unternehmen arbeiten.

Welcome Service

Für Personen, die sich aus Arbeitsgründen in Südtirol aufhalten oder aus beruflichen Gründen wieder nach Südtirol zurückkehren, wurde deshalb in der Handelskammer ein „Welcome Service“ eingerichtet, der Informationen und Orientierung zu den Themen Einreise und Aufenthalt, Wohnen samt der Anmeldung des neuen Wohnsitzes und Zugang zum öffentlichen Gesundheitsdienst gibt.

WIFI-Weiterbildung

Im Rahmen der Initiative Talent Management organisiert das WIFI der Handelskammer gezielte Weiterbildung zu relevanten Themen der Mitarbeitersuche und -bindung wie zum Beispiel professionelles Recruiting, angemessene Vergütung & Benefits, attraktive Arbeitszeitmodelle und moderne Führungskultur. Der Service des WIFI umfasst die Organisation branchenübergreifender Weiterbildung, Bildungsinformation sowie Sensibilisierung für Weiterbildung und Personalentwicklung. Das breitgefächerte Weiterbildungsangebot wird jedes Jahr an die neuen Trends angepasst. 

Schule-Wirtschaft 

Der Bereich Schule-Wirtschaft arbeitet eng mit den Schulen Südtirols zusammen. Mit verschiedenen Initiativen wird dabei das Ziel verfolgt, den Jugendlichen Informationen zur Südtiroler Wirtschaft zu vermitteln, Interesse an wirtschaftlichen Themen zu wecken und unternehmerisches Denken zu fördern. 

Vereinbarkeit 

Auch ein gezieltes Angebot für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeits- und Teilzeitregelungen werden immer wichtiger. Dabei ist das „audit familieundberuf“ ein bewährtes Instrument für eine familienorientierte Mitarbeiterführung. Die Handelskammer Bozen ist gemeinsam mit der Familienagentur der Autonomen Provinz Bozen Träger des audit familieundberuf in Südtirol. 

Talentcenter

Im November wurde das neue Talentcenter eröffnet. Dieses hat das Ziel, die Schüler/innen der Mittelschule bei ihrer Berufsorientierung durch wissenschaftlich fundierte und standardisierte Testverfahren zu unterstützen. Im Talentcenter können sie ihre Fähigkeiten überprüfen und bekommen eine Rückmeldung darüber, in welchen Bereichen ihre Stärken und Talente liegen. 

Der Welcome Service unterstützt Personen, die aus Arbeitsgründen nach Südtirol kommen.

Rechtsangelegenheiten 

Der Bereich Rechtsangelegenheiten wird im Jahr 2024 für Unternehmen wichtige wirtschaftsrechtliche Themen aufgreifen sowie vertiefen und zwar: Raumordnung, Energie und Bürokratieabbau. Zudem stellt er Leitfäden zu Rechtsthemen für Unternehmer/innen zur Verfügung. 

Handelsregister

Die Handelskammer Bozen informiert über die im Handelsregister eingetragenen Betriebe, über Fragen des Gewerberechts, berät in Fragen der legalen Metrologie, der Produktsicherheit und des Wettbewerbsrechtes. 

Landwirtschaft

Die Handelskammer erfüllt auch Aufgaben im Bereich des Schutzes der Qualitätsweine (DOCWeine).

Mediation

Für eine kompetente Konfliktbeilegung unterhält sie ein Schiedsgericht, eine Überschuldungsstelle und eine Mediationsstelle.

Berufsbefähigungen

Der Bereich Berufsbefähigungen ist Sitz der Landeskommission für die Ausstellung der Bescheinigung der „Befähigung zur Führung von gastgewerblichen Betrieben“ und überprüft die von den Interessierten geltend gemachten Qualifikationen für die Ausübung der Tätigkeiten als Handelsagent und -vertreter, als Makler und als Spediteure. 

Umwelt

Eine Informationstätigkeit zur Unterstützung von Unternehmen in Bezug auf die korrekte Erfüllung der gesetzlichen Auflagen der Abfallentsorgung und der Rückverfolgbarkeit übt der Bereich Umwelt aus.

Weibliches Unternehmertum

Der Beirat für weibliches Unternehmertum der Handelskammer initiiert verschiedene Sensibilisierungs-, Informations- und Beratungsangebote, so zum Beispiel den Mentoring-Service für Unternehmerinnen oder das jährliche Event „Treffpunkt Frau in der Wirtschaft“.

WIFO - Wirtschaftsforschung 

Das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer ist Ansprechpartner für Südtiroler Unternehmen, Wirtschaftsverbände, die Landespolitik und Landesverwaltung, Medien, Schulen und Privatpersonen. Das WIFO stützt sich auf fundierte Daten und Analysen und erarbeitet damit Studien, Handlungsempfehlungen, Gutachten und Stellungnahmen. In diesem Jahr werden unter anderem die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Umstellung auf eine emissionsfreie Mobilität, die Klimaanpassungsstrategien der Unternehmen und das ungenutzte Potential auf dem Südtiroler Arbeitsmarkt untersucht. 

Das WIFO untersuchte die Klimaanpassungsstrategien der Unternehmen

Internationalisierung

Der Bereich Internationalisierung ist seit Januar 2019 in der Handelskammer Bozen angesiedelt. Ziel und Aufgabe dieses Bereichs ist die Sensibilisierung und vor allem die Erstinformation und -beratung von kleinen und mittleren Unternehmen zu neuen Marktchancen im Export sowie zu Themen der technischen Abwicklung von Auslandsgeschäften. 

Digitale Dienste 

Die Ausstellung der digitalen Unterschrift, des SPID und Hilfestellung im Rahmen der elektronischen Fakturierung sind weitere Dienste der Handelskammer, welche in ihrem Hauptsitz in Bozen oder in den einzelnen Filialen in Meran, Schlanders, Brixen, Sterzing und Bruneck beantragt bzw. beansprucht werden können. 

PID-Digitales Unternehmen 

Der Bereich PID-Digitales Unternehmen wird sich neben den etablierten Angeboten vor allem auf die „Duale Transformation: digital & green“ konzentrieren. Ziel ist es, durch die Nutzung von digitalen Technologien das eigene Geschäftsmodell nachhaltiger zu gestalten. Hierzu sind verschiedene Sensibilisierungsmaßnahmen und Informationsveranstaltungen zur Unterstützung des Veränderungsprozesses in den Südtiroler Unternehmen geplant. 

Patente und Marken 

Die Handelskammer als peripheres Amt des italienischen Patent- und Markenamtes (U.I.B.M.) ist zuständig für die Annahme und Protokollierung der nationalen gewerblichen Schutzrechtsanmeldungen. Zudem bietet der Bereich Information und Beratung (persönlich und online) für die Eintragung beziehungsweise Anmeldung von nationalen, europäischen und internationalen Marken, Mustern, Modellen, Patenten und Gebrauchsmustern. 

Unternehmensgründung 

Der Service für Unternehmensgründung bietet auch 2024 wieder Information und Erstberatung für Unternehmensgründer/innen. Ziel des Dienstes bleibt die Förderung der Businessplan-Kultur in Südtirol. Interessierte können ihren Businessplan kostenlos auf der Online-Vorlage erarbeiten.

Enterprise Europe Network (EEN) 

EEN - Enterprise Europe Network Südtirol betreut lokale Unternehmen für grenzüberschreitende Produkt- oder Partnersuche im Handel, in der Technologie und in der Forschung. Auch die Abwicklung von B2BEvents und Unternehmensreisen zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Südtiroler Betrieben und Unternehmen aus dem Ausland wird von EEN begleitet.

Lesen Sie auch

Hannes Jaufenthaler, Edith Kugler, Waltraud Deeg, Michl Ebner, Luca Filippi, Alfred Aberer
Außenstelle in Bruneck

Verlässlicher Ansprechpartner

Südtiroler Wirtschaftspreis (Feier vom Oktober 2023)
Für besondere Mitarbeiter/innen

Arbeitsverdienststern

Kontakt

Generalsekretariat

0471 945 615