Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Brigitte Schönthaler

Die Frau für den Bau

Schönthaler verkauft alles, was es am Bau braucht und produziert vieles davon selbst: Das Betonsteinwerk im Vinschgau baut auf mehr als 55 Jahre Geschichte und auf Brigitte Schönthaler als Geschäftsführerin. Die 43-Jährige verantwortet den Handel und zieht die finanztechnischen Fäden. Ruhe findet sie beim Fasten und bei Pilates. Im hds leitet sie die landesweite Berufsgruppe der Baustoffhändler, eine Männerdomäne.

Sie haben in Innsbruck Betriebswirtschaft studiert und sind dann in den väterlichen Betrieb eingestiegen. War das so geplant? 
Brigitte Schönthaler: Ich wollte schon als Kind Chefin werden, habe von klein auf gelernt, Lieferscheine einzuräumen und Rechnungen zu machen. Das hat meinem wirtschaftlichen Verständnis fast mehr geholfen als das Studium. Es braucht Zeit, um in einen Betrieb hineinzuwachsen. Neugierde, wirtschaftliches und technisches Interesse sind notwendig.

Wie gestaltete sich Ihr Einstieg?
Nachfolge ist nie einfach. Viele langjährige und hauptsächlich männliche Mitarbeiter haben mich schon als Kind gekannt. Plötzlich kam ich als Vorgesetzte zurück. Mein Vater aber hat mich immer bestärkt. 

Und wie haben die Kundinnen und Kunden reagiert?
Anfangs habe ich mich schon bewertet gefühlt. Am Telefon fragte einer, der Auskunft über einen Kamin suchte und die weibliche Stimme hörte: Ist da jemand, mit dem man reden kann? In den Büros der Südtiroler Baustoffhändler arbeiten fast ausschließlich Männer – als würden Frauen nichts verstehen. Wir haben heute 30 Mitarbeitende und sind mit vier Frauen in den Büros stark weiblich besetzt. 

Was hat sich im Laufe der Jahre am meisten verändert?
Früher ist mein Vater wöchentlich bis auf den Reschen gefahren und hat Bestellungen aufgenommen. Eisen wurde zwei Wochen darauf geliefert. Heute wird am Smartphone bestellt und soll umgehend geliefert werden. Der Stress hat sich vervielfacht. Es ist wie bei einem Radrennen, immer schneller. Die Technik bietet aber auch Vorteile. Mit der Webseite verkaufen wir heute beispielsweise Produkte, die früher nicht gegangen sind.

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit?
Ich mag den Umgang mit den Menschen, habe Freude am Handeln, berate gerne. Als Vorgesetzte gilt es, mit den Mitarbeitenden im Gespräch zu bleiben, klare Vorgaben zu machen und zurückzumelden, wenn etwas nicht passt. Dafür braucht es ein ausgewogenes Nähe-Distanz-Verhältnis. Ich habe mich mit Mediation beschäftigt. Das hilft. 

Wie halten Sie es mit dem unternehmerischen Risiko?
Man kann sich bei Vielem absichern, aber das Größte hat man nie in der Hand: wenn beispielsweise ein großer Kunde nicht zahlt oder ein Arbeitnehmer schwer verunfallt. Es braucht ein gewisses Maß an Vertrauen, Gelassenheit und die Hoffnung, dass alles zum Guten kommt. 

Was raten Sie anderen Frauen?
Ich wünsche ihnen Austausch mit anderen Frauen auf derselben Ebene. Es braucht Selbstreflexion und Ausgewogenheit zwischen Familie und Beruf. Durch Reden lernt man unglaublich viel, ob es das Gespräch mit dem Staplerfahrer oder mit einem Kunden ist. Indem man in andere Betriebe reingeht, kann man viele Erfahrungen sammeln. In einer Führungsrolle ist man exponiert. Was andere Leute denken, sollte uns egal sein. Es gibt inzwischen Frauen in wichtigen Positionen und das ist gut so. Junge Frauen brauchen vorgelebte Beispiele. Wir Frauen sollten andere Frauen für gewichtige Rollen vorschlagen, Frauen wählen, uns gegenseitig stärken, nicht abwerten oder vergleichen. Gehen wir achtsam miteinander um.

Zur Person

Brigitte Schönthaler ist 1976 geboren, hat in Schlanders die Handelsschule besucht und in Innsbruck Betriebswirtschaft studiert. Im Jahr 2000 ist sie als Geschäftsführerin in den elterlichen Betrieb eingestiegen. Sie verantwortet den Handel, ihr jüngerer Bruder Martin die Produktion. Der jüngste Bruder Werner ist Angestellter und treibt unter anderem Innovation voran. Ihr Vater Alois (83 Jahre, noch im Betrieb tätig) und Onkel Josef (89 Jahre) haben den Betrieb 1964 gegründet. Heute werden Betonsteine und -pfähle, Hanfsteine, Pflastersteine, Decken- und Schalungssysteme produziert und verschiedenste Baustoffe verkauft.

Sono state utili queste informazioni?
Durchschnitt: 4.6 (10 votes)

Kontakt

Kommunikation

0471 945 672