Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft
Onlineshop

Onlineshop

Grundsätzliche Überlegungen vor der Eröffnung eines Onlineshops

Nutzen Sie die Chancen, die das Internet bietet, um Ihre Produkte zu verkaufen! Bevor Sie jedoch mit der Eröffnung Ihres Onlineshops loslegen, sollten Sie sich einige strategische Fragen stellen. Für die Planung Ihres Onlineshops müssen Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Zu schnell getroffene Entscheidungen können oft nur kostenintensiv rückgängig gemacht werden! Vor der Eröffnung des Onlineshops sollten Sie sich über folgende Fragen Klarheit verschaffen:

  • Wie wichtig soll der Online-Verkauf im Vergleich zu den anderen Vertriebskanälen werden?
  • Welche Form des Onlineshops soll gewählt werden?
  • Welche Produkte und/oder Dienstleistungen möchten Sie anbieten? Das gesamte Sortiment oder nur einen Teil davon?
  • Welche Preisstrategie soll verfolgt werden?
  • Wer sind Ihre Kunden bzw. welche Zielgruppen möchten Sie ansprechen?
  • Sollen nur andere Unternehmen (B2B) oder nur Konsumenten (B2C) oder beides bedient werden?
  • Möchten Sie nur national oder auch grenzüberschreitend verkaufen?
  • Welche Funktionen soll der Shop beinhalten?
  • Wie soll der Erfolg des Onlineshops gemessen werden (z.B. Umsatz, abgeschlossene Verkäufe, Anzahl Besucher auf der Homepage…)?
  • Welche Bereiche des Onlineshops können Sie/Ihre Mitarbeiter selbst aufbauen und betreuen?

Die Antworten auf die obigen Fragen haben Auswirkungen auf viele Entscheidungen, wie etwa die gewählte Shop-Form, das anwendbare Recht, die investierten Zeit- und Geldmittel und vieles mehr. In der Detailplanung werden dann insbesondere sowohl ein realistischer, detaillierter Budgetplan als auch ein Zeitplan mit Teilzielen erstellt.

 

Welche Aspekte muss ich bei der Eröffnung und Führung meines Onlineshops beachten?

Bei der Eröffnung eines Onlineshops sind zahlreiche Aspekte zu beachten. Von der Sicherung der Domain- und Markenrechte über die Programmierung und benutzerfreundlichen Gestaltung des Shops bis hin zur Gestaltung von Logistik und Zahlung. Auch rechtliche sowie steuerrechtliche Aspekte müssen berücksichtigt werden. Nicht zu vergessen sind auch verschiedenste Marketingmaßnahmen: Von einer ansprechenden Gestaltung der Homepage über Werbemailings bis hin zu SEO gibt es zahlreiche Instrumente, welche den Online-Verkauf ankurbeln.

Daher sollten beim Online-Verkauf der Konzeptentwicklung und Gestaltung im Detail genügend Zeit und Ressourcen gewidmet werden. Zudem sollte vorab geklärt werden, welche Aspekte des Shops intern selbst betreut werden können und welche externen Experten anvertraut werden sollen. Die Erstellung und konstante Anpassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen  an die gesetzlichen Anforderungen wird z.B. häufig von externen Rechtsberatern übernommen. Der Vorteil ist dabei, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuverlässig an die geltenden Normen angepasst werden und der Shopinhaber/die Shopinhaberin keine verwaltungs-, zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten hat.

Online Shop Abwicklung

N.B. „Rechtliche Auflagen“ umfasst dabei sowohl evtl. notwendige Lizenzen und berufliche Voraussetzungen als auch die rechtskonforme Gestaltung der Homepage und des Verkaufs.

Sono state utili queste informazioni?
Durchschnitt: 4 (6 votes)

Kontakt

Digitales Unternehmen - PID

0471 945 691 - 692