Handelskammer Bozen
Nachfolge

Tätigkeitsprogramm 2021

Auf Unternehmensentwicklung fokussiert

Data: 
Dienstag, 05. Januar 2021
Ora: 

Die Handelskammer Bozen hat das Tätigkeitsprogramm 2021 mit den wichtigsten Jahresthemen genehmigt. Der Fokus liegt heuer insbesondere auf der Unternehmensentwicklung. Ziel ist es, die Unternehmen nach den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Notlage zu unterstützen. 

Die Schwerpunkte des Tätigkeitsprogramms 2021 der Handelskammer Bozen sind vor allem Digitalisierung, Internationalisierung, Erreichbarkeit und Unternehmensentwicklung. „Der Corona-Notstand hat Südtirols Wirtschaft hart getroffen. Um die Verluste einzuschränken, müssen die notleidenden Unternehmen, Wirtschaftstreibenden und Freiberufler gezielt unterstützt werden. Daher ist das Tätigkeitsprogramm 2021 unter anderem auf die Unternehmensentwicklung fokussiert“, betont Handelskammerpräsident Michl Ebner.

  • Der Service für Unternehmensentwicklung der Handelskammer ist der zentrale Ansprechpartner für die Südtiroler Unternehmen, falls sie Unterstützung bei ihrer Entwicklung benötigen. Mit einer Reihe von Dienstleistungen soll die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe gestärkt und ausgebaut werden. 
  • Die Unternehmensentwicklung gliedert sich in verschiedene Phasen und beginnt mit der Unternehmensgründung. Die Handelskammer bietet angehenden Unternehmern und Unternehmerinnen professionelle Orientierungsgespräche und Unterstützung in der Ausarbeitung von Businessplänen zur Prüfung der Machbarkeit und Marktfähigkeit ihrer Geschäftsidee, Leitfäden und eine spezifische Ausbildung für Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen an. 
  • Ein weiteres wichtiges Thema für die Südtiroler Wirtschaft ist die Unternehmensnachfolge. Rund 5.800 Unternehmen stehen in Südtirol vor einer Betriebsübergabe; das sind etwa 16 Prozent aller aktiven Südtiroler Unternehmen. Wird kein Nachfolger gefunden, gehen Arbeitsplätze, Ressourcen, Wissen und Erfahrung verloren. Die Handelskammer bietet einen Überblick über die zahlreichen Aspekte der Unternehmensnachfolge, unterstützt die Unternehmen, damit sie mögliche Fehler vermeiden und regt zur Suche nach neuen Lösungen und zur rechtzeitigen Planung der Betriebsübergabe an.
  • Der Innovationsservice unterstützt die Südtiroler Betriebe in der erfolgreichen Umsetzung ihrer Innovationsprojekte und in der Ermittlung neuer Geschäftsmöglichkeiten. Außerdem steht er den Unternehmen im Schutz ihrer Innovationen durch Patente und Marken oder Produktdesign und Modelle bei. Der Innovationsservice liefert dabei nützliche Informationen über die verschiedenen Schutzrechte und die entsprechenden Anmeldeverfahren und stellt Recherchen über bereits bestehende Erfindungen an. 
  • Der Bereich für Unternehmensentwicklung ist auch im E-Commerce-Bereich aktiv, der durch die Pandemie schlagartig an Bedeutung gewonnen hat. In diesem Zusammenhang unterstützt er die Unternehmen, die ihre herkömmlichen Verkaufskanäle mit einem Online-Shop erweitern oder rechtliche Fragen zur Gestaltung ihrer Homepage klären möchten und liefert ihnen gezielte Informationen und Beratungen, zum Beispiel zu den Themen Datenschutz, Urheberrecht und Cookies.
  • Die Handelskammer hat zudem einen Beratungsdienst für alle Unternehmen eingerichtet, die Staats- oder Landesförderungen beanspruchen oder einen Kredit aufnehmen möchten. Bei diesem können sich die Betriebe einen Überblick über alle bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten verschaffen. 
  • Schließlich steht das Audit familieundberuf den Unternehmen bei der Einführung und gezielten Weiterentwicklung von familienfreundlichen Maßnahmen zur Seite. Ziel ist dabei eine familienbewusste Personalpolitik. Im Auditprozess werden die spezifischen Möglichkeiten eines Betriebes genau geprüft. Dadurch können die Anforderungen der Unternehmen aller Sektoren und Größenklassen berücksichtigt werden.

„Die Handelskammer Bozen möchte ihren Beitrag leisten und als Partner der Wirtschaft die Unternehmen mit gezielten Maßnahmen in ihrer Entwicklung unterstützen. In diesem Sinne bieten wir Informationstätigkeiten, Orientierungsgespräche, Fachberatungen, Informationsmaterial, Kontaktpflege und verschiedene Veranstaltungen“, erklärt der Generalsekretär der Handelskammer Bozen Alfred Aberer. 

Weitere Informationen erteilt der Bereich Unternehmensentwicklung der Handelskammer Bozen, Ansprechpartnerin Irmgard Lantschner, Tel. 0471 945 657 - 691, E-Mail: evolution@handelskammer.bz.it.

Kontakt

Kommunikation

0471 945 672