Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Hinterlegung von Akten

für ein Schiedsverfahren

  • zwei Originale* auf Stempelpapier mit Anlagen auf stempelfreiem Papier (wenn mehr als eine Gegenpartei am Verfahren beteiligt ist, muss zusätzlich ein Original auf Stempelpapier mit Anlagen für jede weitere Gegenpartei hinterlegt werden)
  • eine Kopie mit Anlagen auf stempelfreiem Papier für das Archiv des Sekretariats des Schiedsgerichtes
  • drei Kopien mit Anlagen auf stempelfreiem Papier, wenn ein Schiedsrichtersenat ernannt wird

oder

  • eine Kopie mit Anlagen auf stempelfreiem Papier, wenn ein Einzelschiedsrichter ernannt wird

Für die klagende Partei:

  • Einzahlung der Verwaltungskosten, der Honorare und der Registrierungsgebühr

Für die beklagte Partei:

  • Einzahlung der Registrierungsgebühr**

Anmerkungen:

* 1 Original bildet den Prozessfaszikel und muss mit einer Stempelmarke zu € 16,00 je 100 Zeilen versehen werden. Jedes weitere Original wird vom Sekretariat des Schiedsgerichtes an die Gegenpartei/en zugestellt und es ist jeweils eine Stempelmarke zu € 16,00 je 100 Zeilen vorgesehen.

** bei Erhöhung des Streitwertes durch eine Widerklage müssen zusätzlich die Verfahrensspesen sowie die Honorare für die Differenz einbezahlt werden.

Hinterlegung von Akten für die anderen Verfahren

  • ein Original auf stempelfreiem Papier mit Anlagen
  • eine Kopie mit Anlagen für jede Gegenpartei
  • eine Kopie mit Anlagen auf stempelfreiem Papier für das Archiv des Sekretariats des Schiedsgerichtes
  • eine Kopie mit Anlagen auf stempelfreiem Papier für den bestellten Fachmann: Schlichter oder Schiedsgutachter oder Sachverständiger oder Mediator
Sono state utili queste informazioni?
Noch keine Bewertungen vorhanden