Chamber of Commerce of Bolzano

Einreise nach Österreich

In Österreich gilt eine Ausgangssperre von 0 bis 24 Uhr

Ab 22.11.2021 werden keine Antikörper- und Antigentests mehr für die Einreise nach Österreich akzeptiert.

Ab 06.12.2021 wird die Gültigkeit des Impfnachweises von 360 auf 270 Tage reduziert.

Es gelten folgende Definitionen:

  • Impf-Nachweis: ein in deutscher oder englischer Sprache ausgestelltes Dokument über eine Impfung mit einem in „Anlage C“ genannten Impfstoff. Es müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:
    • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und der Erstimpfung mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen, oder

    • Ablauf von 21 Tagen seit der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder

    • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung eine Erkrankung an COVID-19 mittels eines positiven PCR-/LAMP-/TMA- Test auf SARS-CoV-2 bzw. einem Nachweis über neutralisierende Antikörper bestätigt wurde, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder

    • weitere Impfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf und zwischen dieser und einer Impfung im Sinne  der Punkte 1 und 3 mindestens 120 Tage bzw. einer Impfung im Sinne des Punktes 2 mindestens 14 Tage verstrichen sein müssen.

  • Genesungszertifikat: eine ärztliche oder behördliche Bestätigung (z.B. Corona Pass) in deutscher oder englischer Sprache über eine in den vergangenen sechs Monaten überstandene COVID-Infektion. Dem Genesungszertifikat ist ein Nachweis über neutralisierende Antikörper gleichgestellt, der bei Einreise maximal 3 Monate alt sein darf.
  • Test-Nachweis: ein in deutscher oder englischer Sprache ausgestelltes Dokument über einen negativen PCR-Test. Der PCR-Test darf bei Einreise maximal 72 Stunden alt sein.

Einreise aus Ländern der „Anlage 1“ (u.a. Italien)

3-G-Regel, Registrierungspflicht entfällt

Anlage 1 (Stand: 09.11.2021): Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Hong Kong, Irland, Island, Italien, Jordanien, Kanada, Katar, Kroatien, Kuwait, Lettland, Litauen, Luxemburg, Macau, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Ruanda, Rumänien, San Marino, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Taiwan, Tschechische Republik, Ungarn, Uruguay, Vatikan, Vietnam und Zypern.

Aus den Ländern der Anlage 1 ist die Einreise ohne Angabe von Gründen möglich. Es ist keine Quarantäne bei Einreise aus diesen Ländern vorgesehen. Sie müssen keine Einreiseanmeldung (Pre-Travel-Clearance) ausfüllen, lediglich einen Impf-Nachweis, ein Genesungszertifikat oder einen Test-Nachweis mitführen.

ACHTUNG: bitte beachten Sie auch die Rückreisebedingungen nach Italien.

Einreise aus anderen Ländern

Bitte informieren Sie sich hier über die Einreisebestimmungen anderer Länder.

Bundesweiter Lockdown ab Montag, 22. November 2021

Ausnahmegründe zum Verlassen der eigenen Wohnung sind:

  • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib und Leben
  • Deckung der notwendigen Grundheitsbedürfnisse (wie z.B. Wege zu: Lebensmittelhandel, Apotheke, Post oder Banken)
  • Berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke
  • Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung
  • Wahrnehmung von unaufschiebbaren behördlichen oder gerichtlichen Wegen
  • Weg zum Arzt, zu sonstigen Gesundheitsdientsleistungen, zur Impfung oder Testung

Schulen und Kindergärten bleiben ohne Anwesenheitspflicht offen, den Eltern wird jedoch empfohlen, die Kinder so möglich zu Hause zu betreuen. In allen Schulstufen müssen Schüler indoor eine Maske tragen.

Die Regierung ruft zur Wiederkehr zum Home-Office für alle Bereiche auf, wo dies möglich ist. Die 3G-Regeln für den Zugang zum Arbeitsplatz bleiben aufrecht.

Die FFP2-Maskenpflicht wird ab dem 22.11.2021 auf alle Innenräumen ausgeweitet, inkl. dem Arbeitsplatz, außer wenn entsprechende bauliche Sicherheitsvorkehrungen (wie Plexiglaswände) vorhanden sind.

Spitzensportveranstaltungen werden ohne Publikum stattfinden. Vereinsportarten sind nicht erlaubt. Einzelsportarten können nur mit Personen desselben Haushaltes betrieben werden. Skianlagen müssen geschlossen bleiben und Seilbahnen dürfen nur zu beruflichen Zwecken oder zur Deckung der täglichen Grundbedürfnisse benützt werden.

Alle Geschäfte, außer jenen des Bereichs “Grundversorgung” müssen schließen, dies gilt auch für körpernahe Dienstleister. Freizeit- und Kultureinrichtungen (Theater, Museen, Bibliotheken, Kinos, Konzersäle usw.) müssen ebenso schließen.

Die Gastronomie sperrt zu, mit Ausnahme der Kantinen (in Schulen, Krankenanstalten, Pflegeheime, usw.). Take-Away-Service wird gestattet, Speisen und Getränken dürfen jedoch nicht im Umkreis von 50m des Betriebes konsumiert werden.

Hotels müssen ebenso schließen, Unterkunft darf nur aus Arbeitsgünde, bei einem dringenden Wohnbedürfnis sowie jenen Gästen gewährt werden, die vor dem 22.11. bereits eingecheckt hatten.

Besuche in Krankenanstalten und Pflegeheimen sind nur jenen Menschen gestattet, die über einen 2G-Nachweis und zusätzlich einen negativen PCR-Test verfügen. In Pflegeheimen können Bewohner nur von 2 Personen pro Tag besucht werden, im Krankenhaus ist ein Besucher pro Patient und Woche zulässig.

Es wurde auch angekündigt:

  • Für Ungeimpfte dauert der Lockdown nach dem 12.12. weiter an.
  • Die 3. Impfung wird österreichweit - unabhängig des Impfstoffes - ab dem 4. Monat empfohlen respektive ermöglicht.
  • Es kommt eine Verkürzung der Gültigkeit des Grünen Passes ab spätestens 01.02.2022 auf 7 Monate für den 3. Stich.
Was this information useful?
Average: 4 (328 votes)

Contact

Trasporto, mobilità e raggiungibilità

Dr. Michael Andergassen

0471 945 614