Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Pompadour

Mitarbeiterzufriedenheit durch Familienfreundlichkeit

Bereits seit 2015 ist das Bozner Unternehmen Pompadour aufgrund seiner Familienfreundlichkeit mit dem audit familieundberuf zertifiziert. 2018 wurden weitere familienfreundliche Maßnahmen eingeführt und auch in Zukunft möchte man diesen Weg weitergehen.

Pompadour ist eine Tochtergesellschaft der internationalen Teekanne-Gruppe und ist seit 1964 in Italien tätig. Heute ist Pompadour italienweit Marktführer in den Bereichen Früchte- und Kräutertees. Das Unternehmen ist überzeugt, dass zufriedene und motivierte Mitarbeiter/innen die Basis des Erfolgs bilden. Wir haben mit dem Geschäftsführer Alexander Schick ein Interview geführt:

Haben sich die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter/innen im Laufe der Jahre verändert? Wenn ja, wie?
Alexander Schick: Eigentlich schon. Wir sehen, dass die jüngeren Mitarbeiter/innen der Freizeit einen immer höheren Stellenwert geben. Das heißt, es gibt kaum mehr sogenannte „Workaholiks“. Das bedeutet nicht, dass jüngere Mitarbeiter/innen ihre Arbeit nicht machen, sondern, dass sie versuchen, die Aufgaben innerhalb der normalen Arbeitszeit abzuwickeln. Ich finde das gut, denn um auf die Dauer leistungsfähig zu bleiben, braucht der Mensch den Ausgleich im Privatleben.

Warum hat sich Pompadour dafür entschieden am audit familieundberuf teilzunehmen?
Weil wir davon überzeugt sind, dass ein familienfreundliches Handeln Vorteile für alle mit sich bringt: Es entwickelt sich eine Win-Win- Situation. Gleichzeitig ist es ein Instrument, gute und qualifizierte Arbeitskräfte zu finden beziehungsweise langfristig zu binden. Dies ist in einem Umfeld wie Südtirol sehr wichtig, da hier Vollbeschäftigung herrscht und qualifizierte Fachleute nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen.

Gibt es positive Nebeneffekte dieser familienfreundlichen Mitarbeiterkultur?
Die Mitarbeiter/innen fehlen fast nie bei der Arbeit, die Produktivität wurde gesteigert und die Mitarbeiterfluktuation ist außergewöhnlich gering. Dies hängt vor allem mit dem guten Arbeitsklima und einem reduzierten Arbeitsstress durch die familienfreundlichen Maßnahmen zusammen.

Welche familienfreundlichen Maßnahmen werden in ihrem Unternehmen umgesetzt?
Wir haben eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt. Unter anderem flexible Arbeitszeiten, Zeitausgleich, die Möglichkeit aus familiären Gründen für zwei Tage im Monat von zu Hause aus zu arbeiten, Mitarbeiter-Darlehen zu einem sehr günstigen Zinssatz und verschiedene Beiträge wie zum Beispiel 500 Euro bei der Geburt eines Kindes oder 1.000 Euro Treuebonus nach 10 Jahren im Betrieb. Eine wichtige Maßnahme ist auch unser kostenloser Wäscheservice für unsere Mitarbeiter/innen und deren Familien.

pompadour

Wie läuft dieser Wäscheservice ab?
Seit November 2016 können die Mitarbeiter/innen des Hauptsitzes in Bozen kostenlos die Wäsche der ganzen Familie oder deren Mitbewohner/innen reinigen und bügeln lassen. Das primäre Ziel ist es, für unsere Mitarbeiter/innen einen wertvollen Zeitgewinn zu erzielen. Dazu kommen die Energieeinsparung, die Wasser- und Waschmittelreduzierung, die nicht nur dem Familienbudget zugutekommen, sondern auch der Umwelt.

Wie unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter/innen, die in Elternzeit sind?
Als familienfreundliches Unternehmen ist es ein Muss, die Familien zu unterstützen. Unsere Mitarbeiter/innen werden auch während der Elternzeit über die Entwicklung und Events im Unternehmen konstant am laufenden gehalten, um den Bezug zum Unternehmen nicht zu verlieren und den Wiedereinstieg zu erleichtern.

Möchten Sie auch in Zukunft diesen familienfreundlichen Weg weitergehen?
Natürlich ist das ein Prozess, der nicht mit einer Aktion abgeschlossen werden kann. Es ist die Einstellung, die den Unterschied ausmacht. Aus diesem Grund werden wir mit weiteren Maßnahmen auf die Bedürfnisse der Familien und insbesondere der Frauen im Unternehmen eingehen.

Sono state utili queste informazioni?
Noch keine Bewertungen vorhanden