Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Informationspflichten

Welche Informationen muss ich dem Käufer zur Verfügung stellen?

Der Betreiber eines Onlineshops muss seinen Kunden umfangreiche Informationen bieten.

Zunächst müssen allgemeine Informationen über das Unternehmen selbst zur Verfügung gestellt werden:

  • Name bzw. Firma des Verkäufers
  • Domizil und Rechtssitz
  • Kontakt, über welchen der Verkäufer direkt und effektiv erreichbar ist, inklusive Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Handelsregisternummer und Eintragungsnummer in das Verzeichnis der Wirtschafts- und Verwaltungsdaten
  • MwSt.-Nr.
  • eventuelle andere Eintragungsnummer(n) in öffentliche Register
  • soweit für die Tätigkeit eine Zulassung erforderlich ist, die Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde (Bsp. Consob)

Bei reglementierten Berufen (z.B. Rechtsanwälte, Steuerberater) sind außerdem folgende Informationen anzugeben:

  • zuständige/r Berufsverband/Kammer
  • Berufsbezeichnung und Mitgliedstaat, in der die Berufsbefähigung verliehen wurde
  • Verweis auf die im Mitgliedstaat der Niederlassung anwendbaren berufsrechtlichen Regeln und Angaben dazu, wie sie zugänglich sind

Außerdem müssen folgende Informationen zum angebotenen Gut bzw. zur angebotenen Dienstleistung angeführt werden:

  • Preise, klar und eindeutig
  • evtl. im Preis enthaltene Steuern, Versandkosten und andere zusätzliche Spesen
  • welche Handlungen dem Nutzer des Dienstes gestattet sind
  • falls die Leistung aufgrund einer Autorisierung/ Lizenzvereinbarung vergeben wird: Daten der Autorisierung/ Lizenzvereinbarung

Weitere Informationen betreffen den Abschluss des Vertrages auf elektronischem Weg. Der Gewerbetreibende muss folgende Informationen klar und deutlich vor der Abgabe der Bestellung liefern:

  • die einzelnen technischen Schritte, die zum Kauf im Internet bzw. zum Vertragsabschluss führen
  • wie der Vertragstext nach Vertragsabschluss vom Verkäufer gespeichert und zugänglich sein wird
  • die technischen Mittel zur Erkennung und Korrektur von Eingabefehlern vor Abgabe der Bestellung
  • eventuelle Verhaltenskodizes, welche der Verkäufer befolgt, und wie diese auf elektronischem Wege zugänglich sind
  • die neben der italienischen Sprache für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehenden Sprachen
  • die Mittel zur Beilegung der Streitigkeiten.

Sämtliche Informationen und Vertragsbestimmungen müssen dem Käufer so zur Verfügung gestellt werden, dass er sie speichern und reproduzieren kann.

Nur wenn ein Kaufvertrag ausschließlich durch den Austausch von E-Mails oder jedenfalls durch individuelle Kommunikation abgeschlossen wird, sind die obigen Informationspflichten hinfällig.

Sono state utili queste informazioni?
Durchschnitt: 3.5 (2 votes)

Kontakt

Digitales Unternehmen - PID

0471 945 691 - 692