Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Einreise nach Österreich

2G+ oder Booster-Impfung

Um die globale Ausbreitung der Omikron Variante einzubremsen werden die Einreiseregeln nach Österreich verschärft.

Für Einreisen aus allen Staaten ist ab Montag, dem 20. Dezember 2021 ein gültiger 2G-Nachweis und die zusätzliche PCR-Testung (<72h) notwendig. Die Pflicht des PCR-Tests entfällt nur bei Vorliegen der Booster-Impfung oder für regelmäßige Pendler (hier bleibt die 3G-Pflicht aufrecht).

Die Regeln im Detail

Personen, die nach Österreich einreisen, müssen demnach über folgenden Nachweis verfügen:

  • 2G+ (Geimpft oder genesen und PCR-getestet)
  • ODER Booster-Impfung

Personen mit 2G-Nachweis, aber ohne PCR-Test oder Booster-Impfung müssen

  • die Online-Reise-Registrierung vornehmen (Pre-Travel-Clearance)
  • bis zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses eine Heimquarantäne einhalten

Ausnahmen von der 2G-Nachweispflicht:

  • Schwangere
  • Kinder unter 12 Jahren (Sie müssen aber wie ihre erwachsene Begleitperson in Quarantäne, wenn der mitreisende Erwachsene bei der Einreise quarantänepflichtig ist, und sich zur Pre-Travel-Clearance registrieren)
  • regelmäßige Pendler (aus Arbeits- oder Studiengründen)
  • LKW-Fahrer

Was gilt für ungeimpfte/nicht in den letzten 6 Monaten genesene Personen (d.h. Personen ohne 2G-Nachweis)?

Österreichische Staatsbürger und Personen mit Wohnsitz in Österreich sowie EU-/EWR-Bürger und Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in einem EU-/EWR-Staat ohne gültigen 2G-Nachweis dürfen nur unter folgenden Bedingungen einreisen:

  • Registrierungspflicht (Pre-Travel-Clearance)
  • verpflichtende Quarantäne für 10 Tage, Freitesten erst ab dem 5. Tag

Weitere Informationen finden Sie hier.

Waren diese Informationen hilfreich?
Durchschnitt: 4 (388 votes)

Kontakt

Verkehr, Mobilität und Erreichbarkeit

Dr. Michael Andergassen

0471 945 614