Handelskammer Bozen
Wirtschaft = Zukunft

Zukunftswerkstatt Südtirol

Die Veranstaltungsreihe „Zukunftswerkstatt Südtirol“ findet jährlich statt und hat den Zweck, wichtige Herausforderungen für die Zukunft Südtirols zu erkennen und zu diskutieren. Dazu treffen sich lokale Entscheidungsträger/innen und Expert/innen zum gemeinsamen Gedankenaustausch.

Unser Thema 2018:
Welche Arbeitsformen und Arbeitsmodelle bringt die Zukunft?

Vor welchen Herausforderungen stehen die Unternehmen bei der Organisation der Arbeitsabläufe? Wie können die Anforderungen des Betriebes mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter in Einklang gebracht werden?

Wir freuen uns Sie jeweils mit Beginn um 18:00 Uhr begrüßen zu dürfen:

  • 9. Juli, Lona, Auer
    Referent: Dr. Markus Schenk (Studio Schenk, Meran)
  • 12. Juli, Hotel Vinschgerhof, Vetzan
    Referent: Dr. Markus Schenk (Studio Schenk, Meran)
  • 17. Juli, Milchhof Brimi, Vahrn
    Referentin: Prof. Anna Schneider (Universität Innsbruck)
  • 31. Juli, Artec Surface, Bruneck
    Referentin: Prof. Anna Schneider (Universität Innsbruck)

Bitte melden Sie sich an. Die Teilnahme ist kostenlos.

logo

Die Themen der vergangenen Jahre

  • 2017: Duale Ausbildung - Ein Erfolgsmodell im Wandel
    Vor welchen Herausforderungen steht die duale Ausbildung? Wie kann sie sich an die neuen Rahmenbedingungen anpassen? Welche Zukunftsperspektiven eröffnen sich?
  • 2016: Wirtschaft 4.0 - Geschäftsmodelle in der digitalen Welt
    Etablierte Geschäftsprozesse werden von bahnbrechenden technologischen Trends stark beeinflusst. Deshalb ist es notwendig, die Auswirkungen der Digitalisierung auf bestehende Geschäftsmodelle zu analysieren sowie die Chancen und Gefahren für Unternehmen in den verschiedenen Branchen aufzuzeigen.
  • 2015: Fachkräfte- und Bildungsbedarf
    Bildung ist ein entscheidender Faktor für die internationale Wettbewerbsfähigkeit und damit für die zukünftige Entwicklung der Südtiroler Wirtschaft. Einem drohenden Fachkräftemangel muss aus diesem Grund entschieden entgegengewirkt werden.
  • 2014: Sozialpartnerschaft - ein Modell mit Zukunft
    Um den Wohlstand und die Lebensqualität auch für künftige Generationen zu sichern, ist die Sozialpartnerschaft ein wichtiges Instrument. Die konstruktive Zusammenarbeit der Sozialpartner, vor allem der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbände, ist wichtig.
Nascondi da menu: 
Testo destra: 


 

Kontakt

georg lun
Georg Lun
WIFO
Tel. 0471 945 708
georg.lun@handelskammer.bz.it